Organisatorischer Ablauf

Wenn Sie sich für einen unserer Hunde interessieren, dann melden Sie sich einfach bei uns per E-mail: burbachkim@aol.de  oder telefonisch : 01577 - 2537940.

Bitte geben Sie den Namen des Hundes an, damit wir wissen wem Ihr Interesse gilt. 

 

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen bezüglich des Hundes

und dessen Vermittlung (Ablauf), auch gerne jederzeit am Telefon.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht immer sofort Rückmeldung geben können.

Allerdings geben wir unser Bestes uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung zu setzen.

 

Danach haben wir auch einige Fragen an Sie als zukünftigen Besitzer eines Hundes aus dem Tierheim Figueres.

Hierzu senden wir Ihnen nach der ersten Kontaktaufnahme einen Fragebogen zu,

den Sie bitte ausgefüllt an uns zurück senden.

Sobald wir Ihre Daten erhalten haben, nehmen wir automatisch erneut mit Ihnen Kontakt auf,

um mit Ihnen einen Termin zur Vorkontrolle zu vereinbaren.

 

Diese wird, wenn die örtliche Distanz nicht zu gross ist, von uns selber durchgeführt

oder von einem befreundeten Tierschutzverein in Ihrer Nähe.

Wir möchten lediglich prüfen, ob die Gegebenheiten vor Ort so sind,

wie Sie es auch angegeben haben.

Dies gehört zum Grundsatz des verantwortungsvollen Tierschutzes.

Nur so können wir uns ein persönliches Bild von Ihnen als neue Halter

und dem neuen Zuhause machen, da uns sehr viel daran gelegen ist unsere Schützlinge in gute Hände vermittelt zu wissen.

 

Nach positiver Vorkontrolle nehmen wir Kontakt zu unserer Helferin in Spanien auf.

Diese reserviert den Hund dann für Sie und lässt ihn ausreisefertig machen.

Sollten Sie sich für einen Hund entscheiden, der bereits in einer unserer Pflegestellen in Deutschland ist,

so steht dem sofortigen Einzug nichts mehr im Wege.

 

All unsere Hunde werden vor der Ausreise tierärztlich untersucht, kastriert,

geimpft, mit einem Mikrochip versehen sowie mit einem gültigen EU-Kleintierausweis ausgestattet,

der auch Auskunft über alle erfolgten Impfungen gibt.

Nur so dürfen unsere Hunde legal die Grenzen überschreiten.

 

Nach Vollendung des ersten Lebensjahres werden die Tiere auch auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Vor Vollendung des ersten Lebensjahres wird dieser Test nicht durchgeführt.

Grund hierfür ist das eventuelle Vorhandensein von positiven Antikörpern,

die über die Muttermilch übertragen worden sind, sich aber bis zum ersten Jahr wieder abbauen können.

Daher ist ein aussagekräftiger Test, auch in Hinblick auf die Inkubationszeit,

erst ab dem ersten Lebensjahr möglich.

 

Wenn nun alle Fragen von beiden Seiten geklärt sind, wird der Schutzvertrag zwischen Ihnen

und der

Initiative"HundsuchtMensch"

geschlossen.

 

Die Transporte von Figueres nach Deutschland finden das ganze Jahr über jeweils am dritten Wochenende eines Monats statt. Die Haltestellen, wo Sie Ihren Hund entgegennehmen können sind

 Luxemburg, Bonn, Rösrath und Düren.

 

An dieser Stelle arbeiten wir mit einem Transporteur unseres Vertrauens zusammen. Dies sind unsere Renate Froitzheim-Pieck und Iris Flosdorf vom Team Hundeoase e.V..

Sie sind in Besitz aller behördlichen Genehmigungen,

die vorgeschrieben sind, um Hunde innerhalb der EU transportieren zu dürfen.