Deutsche Notfälle




Camelo befindet sich in München auf Pflegestelle
Der süsse Hundebub kam völlig verwahrlost ins Spanische Tierheim.
Aufgrunddessen musste sein Fell kurz geschoren werden! 
Zum Vorschein kam nach einem neuen Schnitt und einer Wäsche ein supersüsses Schlappohr;-)
Camillo ist typisch Griffon mässig ein bewegungs und lauffreudiger Hund , dessen Nase automatisch anfängt zu arbeiten!
Allerdings ist er dem Menschen so zugewand und hält sie trotz seiner arbeitenden Nase stehts im Blick.
Camelo ist ein liebevoller Kerl der allen Menschen offen und freundlich begegnet und sich gerne streicheln lässt.
Mit Artgenossen ist er genauso umgänglich und geht jedem Streit sofort aus dem Weg!
Gerne kann er zu Kindern auch Kleinkindern und zu vorhandenen Ersthunden! 
Camelo ist ein friedlicher Kerl der keine hohen Ansprüche mehr stellt und mit Sicherheit ein treuer, unkomplezierter Zeitgenosse sein wird.
Bei seiner Ausreise ist Camelo gechipt, geimpft, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU Heimtierausweis ausgestattet.
november 2018



Mascha & Dascha - alleine auf der Welt

In 03253 Doberlug / Kirchhein

• Mischlingshündinnen
• ca 7 Jahre
• ca 60 cm

Die beiden Schwestern haben ihr Leben treu an der Seite ihres Herrchens verbracht. Bis der traurigste Tag in ihrem Leben kam. Ihr geliebtes Herrchen verstarb. Nun leben sie alleine, auf dem grossen Grundstück, was sie immer bewacht haben. Wo sie Familienanschluss hatten und die Türen stets auf standen. Es wird für sie gesorgt, aber dennoch müssen sie ihr geliebtes Zuhause verlasse.

Mascha ( helle Schnauze ) ist die Chefin von beiden. Dascha folgt. Auch bei Spaziergängen ist Dasche diejenige die ohne Leine läuft, denn nur wenn ihre Schwester auf Streifzug geht, würde sie sich vom Menschen entfernen.

Beide sind absolut menschenbezogen und auch kinderlieb.
Nur mit anderen Hunden, Katzen oder Kleintiere haben sie es nicht so sehr. Wie auch, Mascha und Dascha haben immer alles von ihrem Revier fern gehalten.
Ein sonniges und strahlendes Lachen, haben die beiden Schwestern stets im Gesicht, wenn sie ihre Menschen sehen und man sich mit ihnen befasst.
Nun brauchen sie neue Menschen, denen sie ihre treue und ihr Lächeln schenken können

Ob nun zusammen oder in getrennten Familien.
Voraussetzung wäre ein Haus mit grossem Grundstück, wo sie weiterhin wachen dürfen, aber auch engen Familienanschluss haben.

Beide sind geimpft, gechipt und haben einen Heimtierausweis.