Deutsche Notfälle

Fynn - das Schicksal ist grausam

• Dalmatiner Rüde
• 7 Jahre
• 60 cm

Flynn hatte vor 4 Jahren, das große Los gezogen.
Er wurde adoptiert & durfte ausreisen.
Ein liebevolles Zuhause erwartete ihn, mit Hundefreundin, Pferden & Frauchen mit riesen Herz.
Nun hat das Schicksal, mit voller Wucht, zugeschlagen & Flynns Frauchen ist so schwer erkrankt, das sie ihre geliebten Tiere abgeben muss.
Nicht nur ihr blutet das Herz. Auch uns geht das Schicksal durch Mark & Bein.
Flynn ist verträglich mit Artgenossen & darf gerne als Zweithund vermittelt werden.
Katzen dagegen, mag er gar nicht.
Er ist ein sehr menschenbezogener Kerl & kuschelt mehr als gerne.
Sein Frauchen, hat wegen seiner Weizenunverträglichkeit, ein weizenfreihes Trockenfutter + Obst & Gemüse gefüttert.
Er ist Top fit, liebt lange Spaziergänge & ist eine richtige Wasserratte.
Rassetypisch braucht er seine Auslastung, die Frauchen ihm nicht mehr geben kann.
Flynn ist stubenrein & bleibt mit seiner Hundefreundin ) 3 Std, auch mal alleine.
Ein pfiffiges Kerlchen, ist er übrigens auch, denn schnell lernte er, wie das mit dem Türen öffnen geht.
Ein toller Kumpel, für Menschen, die gerne mit Hund aktiv sind & einen schlauen, treuen Begleiter suchen.


Flynn ist gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert & hat einen EU Heimtierausweis.

April 2019







Mascha & Dascha - alleine auf der Welt

In 03253 Doberlug / Kirchhein

• Mischlingshündinnen
• ca 7 Jahre
• ca 60 cm

Die beiden Schwestern haben ihr Leben treu an der Seite ihres Herrchens verbracht. Bis der traurigste Tag in ihrem Leben kam. Ihr geliebtes Herrchen verstarb. Nun leben sie alleine, auf dem grossen Grundstück, was sie immer bewacht haben. Wo sie Familienanschluss hatten und die Türen stets auf standen. Es wird für sie gesorgt, aber dennoch müssen sie ihr geliebtes Zuhause verlasse.

Mascha ( helle Schnauze ) ist die Chefin von beiden. Dascha folgt. Auch bei Spaziergängen ist Dasche diejenige die ohne Leine läuft, denn nur wenn ihre Schwester auf Streifzug geht, würde sie sich vom Menschen entfernen.

Beide sind absolut menschenbezogen und auch kinderlieb.
Nur mit anderen Hunden, Katzen oder Kleintiere haben sie es nicht so sehr. Wie auch, Mascha und Dascha haben immer alles von ihrem Revier fern gehalten.
Ein sonniges und strahlendes Lachen, haben die beiden Schwestern stets im Gesicht, wenn sie ihre Menschen sehen und man sich mit ihnen befasst.
Nun brauchen sie neue Menschen, denen sie ihre treue und ihr Lächeln schenken können

Ob nun zusammen oder in getrennten Familien.
Voraussetzung wäre ein Haus mit grossem Grundstück, wo sie weiterhin wachen dürfen, aber auch engen Familienanschluss haben.

Beide sind geimpft, gechipt und haben einen Heimtierausweis.