Deutsche Notfälle


** LUPY - lustiges Mädel ** Mischlingshündin ca. 5 Monate ca. 40 cm

Lupy ist ein aufgewecktes Welpenmädel, 
welches liebend gerne mit anderen 
Artgenossen herumtollt und den Bällen
hinterher jagt.
Dem Menschen gegenüber ist sie bisher etwas vorsichtig, taut aber schnell auf, 
da Streicheleineiten und Leckerchen doch schon
eine tolle Sache sind.
An der Leine geht sie schon recht gut, das ist 
natürlich reine Übungssache.
Lupy kennt auch die Grundkommamdos "sitz" 
und "komm" und ist auch schon stubenrein. 
Die Maus sucht nun IHRE Familie die sich Zeit
nimmt und ihr ein tolles Zuhause bieten möchte. 
Gerne auch als Zweithund. 
Lupy ist bereits gechipt, geimpft, entwurmt 
und hat einen EU Heimtierausweis.



Mutter und Tochter Yorkshire Terrier

Mutter ist Puka geboren 20.08.2008 und Tochter Noa geboren 10.12.2010

 

Text folgt






Mascha & Dascha - alleine auf der Welt

In 03253 Doberlug / Kirchhein

• Mischlingshündinnen
• ca 7 Jahre
• ca 60 cm

Die beiden Schwestern haben ihr Leben treu an der Seite ihres Herrchens verbracht. Bis der traurigste Tag in ihrem Leben kam. Ihr geliebtes Herrchen verstarb. Nun leben sie alleine, auf dem grossen Grundstück, was sie immer bewacht haben. Wo sie Familienanschluss hatten und die Türen stets auf standen. Es wird für sie gesorgt, aber dennoch müssen sie ihr geliebtes Zuhause verlasse.

Mascha ( helle Schnauze ) ist die Chefin von beiden. Dascha folgt. Auch bei Spaziergängen ist Dasche diejenige die ohne Leine läuft, denn nur wenn ihre Schwester auf Streifzug geht, würde sie sich vom Menschen entfernen.

Beide sind absolut menschenbezogen und auch kinderlieb.
Nur mit anderen Hunden, Katzen oder Kleintiere haben sie es nicht so sehr. Wie auch, Mascha und Dascha haben immer alles von ihrem Revier fern gehalten.
Ein sonniges und strahlendes Lachen, haben die beiden Schwestern stets im Gesicht, wenn sie ihre Menschen sehen und man sich mit ihnen befasst.
Nun brauchen sie neue Menschen, denen sie ihre treue und ihr Lächeln schenken können

Ob nun zusammen oder in getrennten Familien.
Voraussetzung wäre ein Haus mit grossem Grundstück, wo sie weiterhin wachen dürfen, aber auch engen Familienanschluss haben.

Beide sind geimpft, gechipt und haben einen Heimtierausweis.